logo

Grevenstein Rundwanderweg (A2)

Auf teils naturnahen Wegen umrunden wir den Uchtenberg. Wer die Höhenmeter nicht scheut wird mit einer sehr schönen und abwechslungsreichen Route durch Laub- und Nadelwälder belohnt.

Start- und Zielpunkt dieser Route ist der Wanderparkplatz „Ostfeld".

An der Einfahrt zum Wanderparkplatz folgen wir der ansteigenden Straße. Nachdem die letzen Meter geschafft sind, können wir am „5-Wege-Eck" die erst Pause einlegen.

Wer möchte, kann sich ein schattiges Plätzchen auf den Bänken unter den Birken suchen und die schönes Aussicht auf Grevenstein genießen. Von dort aus gut zu erkennen ist die St. Antonius-Kirche an der Spitze des Burgbergs.

Vom „5-Wege-Ecke" folgen wir dem leicht abfallende Weg in Richtung Grevenstein. In den Morgen- und Abendstunden muss man sich den Weg unter Umständen mit einigen Milchkühe teilen. Diese werden zweimal täglich in dem nahegelegenen Bio-Bauernhof gemolken.

An der Gabelung „Am Uchtenberg" folgen wir dem rechten Weg. Auf diesem Abschnitt müssen die meisten Höhenmeter zurück gelegt werden. Dafür erhalten wir einen schönen Blick auf die Brauerei Veltins, bevor der Weg weiter durch einen Laubwald führt.

Am Ende des Laubwaldes kommen wir links an einer Scheune vorbei. Wir folgen dem Weg entlang einer Rechtskurve bis wir kurze Zeit später an einen Abzweig kommen. Hier verlassen wir den asphaltierten Weg und halten uns links.

Wir laufen auf dem Feldweg entlang von Wiesen und durchqueren anschließend ein größeres Waldstück, bis wir schließlich oberhalb des „5-Wege-Ecks" wieder auf die Straße gelangen. Von hier folgen wir dem ersten Abschnitt dieser Route zurück zum Wanderparkplatz.

Tipp: Wer möchte, kann vom „5-Wege-Eck" aus den Rückweg unterhalb des Waldes wählen und einen Abstecher über den Rundwanderweg A1 machen. Auch hier gibt es noch einige schöne Ecken zu entdecken.

powered by webEdition CMS